Druckversion

Streckenliste und Quellenangaben - Druckversion
Bahnstrecken_Einstellungsjahre_DRUCKVERS
Adobe Acrobat Dokument 144.4 KB

Liste

Während die oben zum Herunterladen bereitgestellte Druckversion zusätzlich zu den Datums-Angaben, wann welche Strecke eingestellt wurde, auch die Eröffnungs-Jahre enthält, zeigt die folgende Liste (zum Betrachten direkt im Browser, ohne Daten herunterzuladen) nur die Angaben, wann welche Strecke eingestellt wurde.

Strecke Abschnitt Personenverkehr bis Anmerkung Quellen BL
Nussdorf – Kahlenberg (Kahlenbergbahn) 26. 11. 1921 Buch „Unvergessene Kahlenbergbahn“, Hans Peter Pawlik, Verlag Josef Otto Slezak, Wien 2001; Buch „Unvergessene alte Kahlenbergbahn“, Alfred Niel, Verlag Carinthia, Klagenfurt W
Hütteldorf – Schwedenplatz – Heiligenstadt; Meidling Hauptstraße – Westbahnhof – Heiligenstadt / Friedensbrücke (Stadtbahn Wien) 13. 3. 1924: Wechsel zu Stadt Wien Buch „Wiener Schienennahverkehr“, Wolfgang Kaiser, Verlag GeraMond ; Buch „Die Wiener Bahnhöfe“, Wolfgang Kaiser, Verlag GeraMond ; Website wiener-untergrund.at W
Wien Penzing – Wien Heiligenstadt (Vorortelinie) bis 1939 und wieder ab 1987 1932 bis 1939 nurmehr einzelne Züge an besonderen Tagen Buch „Wiener Schienennahverkehr“, Wolfgang Kaiser, Verlag GeraMond ; ORF-Artikel „Vorortelinie seit 25 Jahren wieder aktiv“ W
Heiligenstadt – Zwischenbrücken – Praterspitz – Oberlaa – Speising (Donauuferbahn, Donauländebahn) 1939 bzw. 1945 Buch „Wiener Schienennahverkehr“, Wolfgang Kaiser, Verlag GeraMond ; ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann W
Jedlersdorf – Wien Nordwestbahnhof bis 1. 2. 1924 und von 1. 11. 1943 bis 30. 5. 1959 Buch „Die Wiener Bahnhöfe“, Wolfgang Kaiser, Verlag GeraMond; Buch „Die österreichische Nordwestbahn“, Sutton Verlag ; ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann W
Wien Rennweg bis 1943 und ab 23. 5. 1971 Buch „Der Aspangbahnhof und die Wien-Saloniki-Bahn“, Gerhard Kletterer, Sutton Verlag W
Liesing – Kaltenleutgeben bis 28. 1. 1951 und von 25. bis 26. 2. 1956 25. bis 26. 2. 1956: Anlässlich einer Wintersport–Großveranstaltung. Buch „Liesing – Kaltenleutgeben Flügelbahn zur Kuranstalt“ von H. R. Figlhuber, herausgegeben vom Mödlinger Stadtverkehrsmuseum W
Aspangbahn Wien Aspangbahnhof 23. 5. 1971 Buch „Die Wiener Bahnhöfe“, Wolfgang Kaiser, Verlag GeraMond; Buch „Der Aspangbahnhof und die Wien-Saloniki-Bahn“, Gerhard Kletterer, Sutton Verlag N
Aspangbahn Zentralfriedhof – Maria Lanzendorf 26. 5. 1979 Von 17. 1. 1962 bis 26. 5. 1979 fuhren die Züge der Aspangbahn in Wien Praterstern (Wien Nord) ab; Ab 27. 5. 1979 fuhren die Züge der Aspangbahn stattdessen über Kledering nach Wien Südbahnhof (Ost) ; Von 15. 12. 2013 bis 12. 12. 2015 nurmehr bis Kledering bzw. einzelne Fahrten bis Wien Grillgasse; Seit 13. 12. 2015 bis Wien Hauptbahnhof Buch „Die Wiener Bahnhöfe“, Wolfgang Kaiser, Verlag GeraMond; ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Aspangbahn Bahnhof Sollenau Aspangbahn 14. 7. 1975 4. 10. 1953: Degradierung zur Halte- und Ladestelle 26. 10. 1958: Nurmehr Haltestelle Buch „Der Aspangbahnhof und die Wien-Saloniki-Bahn“, Gerhard Kletterer, Sutton Verlag; N
Sollenau Aspangbahn – Steinabrückl 3. 5. 1947 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Ebenfurth – Wittmannsdorf April 1945 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Felixdorf – Blumau–Neurißhof – Tattendorf Blumau–Neurißhof – Tattendorf 31. 8. 1932 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Felixdorf – Blumau–Neurißhof – Tattendorf Felixdorf – Blumau–Neurißhof 4. 10. 1952 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Siebenbrunn–Leopoldsdorf – Orth a. d. D. Breitstetten – Orth a. d. D. 31. 12. 1936 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Siebenbrunn–Leopoldsdorf – Engelhartstetten 31. 12. 2002 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Mödling – Hinterbrühl 31. 3. 1932 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Mödling – Laxenburg 31. 3. 1932 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Lokalbahn Wien – Baden – Bad Vöslau / Rauhenstein Baden – Rauhenstein 1936 Heft „Badner Bahn und Vöslauer Tramway“, Spurkranz-Publikation Nr. 9, Verlag Ing. Peter Pospischil N
Lokalbahn Wien – Baden – Bad Vöslau / Rauhenstein Baden – Bad Vöslau Lokalbahn 14. 2. 1951 Heft „Badner Bahn und Vöslauer Tramway“, Spurkranz-Publikation Nr. 9, Verlag Ing. Peter Pospischil N
Lokalbahn Wien – Baden – Bad Vöslau / Rauhenstein Baden Ringlinie 1928 Heft „Badner Bahn und Vöslauer Tramway“, Spurkranz-Publikation Nr. 9, Verlag Ing. Peter Pospischil N
Willendorf – Neunkirchen Lokalbahn 30. 4. 1933 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Gmünd Alter Bahnhof (Heute: Ceske Velenice) 1945 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Gmünd – Groß Gerungs Mai 2001 Blieb als Museumsbahn weiterhin in Betrieb Website waldviertlerbahn.at ; Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Gmünd – Litschau / Heidenreichstein 31. 5. 1986 Ab 2001 als Museumsbahn wieder in Betrieb Website waldviertlerbahn.at; ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Raabs – Göpfritz 27. 9. 1986 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Schwarzenau – Fratres – Slavonice (Tayathalbahn) Slavonice – Fratres April 1945 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Schwarzenau – Fratres – Slavonice (Tayathalbahn) Gilgenberg – Fratres 9. 1. 1977 Gilgenberg – Fratres: Obwohl es keinen Schienenersatzverkehr gab, dennoch weiterhin im Fahrplanbuch bis 1986 ( mit der Anmerkung „Derzeit kein Schienenverkehr”, aber ohne Ersatzverkehr mit Bussen ) ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann; Buch „Österreich – Die Eisenbahngeschichte – Das große Album“, Wolfgang Kaiser und Andreas Knipping, Verlag GeraMond; Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Schwarzenau – Fratres – Slavonice (Tayathalbahn) Waidhofen an der Thaya – Gilgenberg 27. 9. 1986 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Schwarzenau – Fratres – Slavonice (Tayathalbahn) Schwarzenau – Waidhofen an der Thaya 11. 12. 2010 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Schwarzenau – Martinsberg–Gutenbrunn Zwettl – Martinsberg–Gutenbrunn 27. 9. 1986 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Schwarzenau – Martinsberg–Gutenbrunn Schwarzenau – Zwettl 11. 12. 2010 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Wien Südbahnhof (Ost) – Stadlau – Mistelbach – Laa a. d. T. - Hevlin (Laaer Ostbahn) Laa an der Thaya – Hevlin 1945 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) N
Laa a. d. T. – Wildendürnbach – Novosedly–Drnholec Wildendürnbach – Novosedly–Drnholec 5. 10. 1930 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) N
Laa a. d. T. – Wildendürnbach – Novosedly–Drnholec Brücke in Laa a. d. T. von der Strecke Richtung Sigmundsherberg zur Strecke Richtung Wildendürnbach 1945 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) N
Laa a. d. T. – Wildendürnbach – Novosedly–Drnholec Laa a. d. T. – Wildendürnbach 1945 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) N
Laa a. d. T. – Sigmundsherberg (Pulkautalbahn) Laa a. d. T. Stadt – Sigmundsherberg 28. 5. 1988 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) N
Laa a. d. T. – Sigmundsherberg (Pulkautalbahn) Laa a. d. T. – Laa a. d. T. Stadt 26. 3. 2006 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Stammersdorf – Dobermannsdorf Stammersdorf – Obersdorf und Sulz–Nexing – Dobermannsdorf 28. 5. 1988 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) N
Stammersdorf – Dobermannsdorf Pirawarth – Hohenruppersdorf bis 28. 5. 1988 und von 1993 bis 12. 12. 2010 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) / Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Stammersdorf – Dobermannsdorf Hohenruppersdorf – Sulz–Nexing bis 28. 5. 1988 und von 19. 4. 2003 bis 12. 12. 2010 Wiederinbetriebnahme ab 19. 4. 2003 zunächst als Nostalgieverkehr mit Sondertarif und nur in den Sommermonaten (April bis Oktober) ; Von 12. 12. 2004 bis 12. 12. 2010 dann als reguläre Regionalbahnstrecke. Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Gänserndorf – Mistelbach Gaweinsthal – Mistelbach 28. 5. 1988 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) N
Gänserndorf – Mistelbach Pirawarth – Gaweinsthal bis 28. 5. 1988 und von 1990 bis 11. 12. 2004 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Stammersdorf – Dobermannsdorf und Gänserndorf – Mistelbach Groß Schweinbarth – Pirawarth bis 28. 5. 1988 und seit 1990 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) / Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Korneuburg – Hohenau (Zayatalbahn) 28. 5. 1988 Abschnitt Korneuburg – Ernstbrunn ab 2007 als Museumsbahn wieder in Betrieb; Abschnitt Asparn a. d. Z. - Mistelbach (Haltestelle nächst Lokalbahnhof) ab September 2012 als Museumsbahn wieder in Betrieb. Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) ;
www.regiobahn.at ;
Zayathaler Schienentaxi
N
Enzersdorf bei Staatz – Dobermannsdorf Enzersdorf bei Staatz – Poysdorf 1977 Obwohl es keinen Schienenersatzverkehr gab, dennoch weiterhin im Fahrplanbuch bis 1988 ( mit der Anmerkung „Derzeit kein Schienenverkehr”, aber ohne Ersatzverkehr mit Bussen ) Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien); Buch „Österreich – Die Eisenbahngeschichte – Das große Album“, Wolfgang Kaiser und Andreas Knipping, Verlag GeraMond; Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Enzersdorf bei Staatz – Dobermannsdorf Poysdorf – Dobermannsdorf 28. 5. 1988 Buch „Bahn im Bild 95 – Dieselbetrieb im Weinviertel“, Verlag Pospischil (Wien) / Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Drösing – Zistersdorf 9. 6. 2001 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Retz – Drosendorf 9. 6. 2001 Ab 5. 5. 2002 als Museumsbahn wieder in Betrieb Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB ; Website reblaus-express.at N
Wien Hauptzollamt – Berg NÖ – Bratislava (Pressburg) (Pressburger Bahn) Wien Hauptzollamt – Schwechat (Alte Strecke entlang des Donaukanals) bis 3. 4. 1945 Ab 3. 4. 1945 über Wien Aspangbahnhof; Ab 17. 1. 1962 ab Praterstern. Buch „Bahn im Bild 210 – Die Bahn Wien – Preßburg“; Buch „Die Wiener Bahnhöfe“, Wolfgang Kaiser, Verlag GeraMond ; N
Wien Hauptzollamt – Berg NÖ – Bratislava (Pressburg) (Pressburger Bahn) Wolfsthal – Berg NÖ bis 2. 4. 1945 Buch „Bahn im Bild 210 – Die Bahn Wien – Preßburg“ N
Fischamend – Mannersdorf a. L. Fischamend – Götzendorf bis 22. 5. 1932 und von 5. 5. 1941 bis 3. 12. 1951 Buch „Bahn im Bild 210 – Die Bahn Wien – Preßburg“ N
Fischamend – Mannersdorf a. L. Götzendorf – Mannersdorf a. L. bis 2. 10. 1932 und von 5. 5. 1941 bis 21. 5. 1982 Auch nach 1982 weiterhin im Fahrplanbuch, obwohl es keinen Schienenersatzverkehr mit Bussen gab. (Nur Fußnote „Derzeit kein Schienenverkehr“ beim Fahrplan!) Im Bahnnetzplan in der vorderen Umschlagseite hielt sich der Streckenabschnitt in dieser Form noch bis zum Fahrplan 1995/96; Ab 1996/97 war die Strecke aus diesem Bahnnetzplan verschwunden, aber nachwievor war beim Fahrplan der Ostbahn beim Bahnhof Götzendorf bezüglich der ehemaligen Strecke nach Mannersdorf eine Fußnote zu finden, wo allerdings im Gegensatz zu den Jahren bis 1995/96 die Worte „kein Schienenverkehr“ ab 1996/97 in „kein Schienenersatzverkehr“ geändert wurde: „Zwischen Götzendorf, Götzendorf Lokalbahn und Mannersdorf derzeit kein Schienenersatzverkehr“. Buch „Bahn im Bild 210 – Die Bahn Wien – Preßburg“; Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Fischamend – Mannersdorf a. L. Brücke über die Ostbahn in Götzendorf 1913 Buch „Bahn im Bild 210 – Die Bahn Wien – Preßburg“ N
Fischamend – Mannersdorf a. L. Verbindung von Mannersdorf in die Ostbahn einmündend ab 17. 7. 1913 bis 21. 5. 1982 Buch „Bahn im Bild 210 – Die Bahn Wien – Preßburg“ N
Bruck an der Leitha – Petronell–Carnuntum 31. 12. 1952 Buch „Bahn im Bild 210 – Die Bahn Wien – Preßburg“ N
Kienberg-Gaming / Ybbsitz - Waidhofen a. d. Ybbs (Ybbsthalbahn) Kienberg–Gaming - Lunz am See (- Göstling) 28. 5. 1988 Kienberg–Gaming – Lunz am See: Seit 17. 6. 1990 als Museumsbahn wieder in Betrieb; Seit Juni 2013 fährt die Museumsbahn darüber hinaus bis Göstling Website lokalbahnen.at ; Einstellungsdatum außerdem: Buch „Bahn im Bild 30 – Die Ybbsthalbahn“ N
Kienberg-Gaming / Ybbsitz - Waidhofen a. d. Ybbs (Ybbsthalbahn) Lunz am See - Gstadt 2009 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 11. 12. 2010 ; Abschnitt Lunz am See - Göstling seit Juni 2013 als Museumsbahn wieder in Betrieb. Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Kienberg-Gaming / Ybbsitz - Waidhofen a. d. Ybbs (Ybbsthalbahn) Gstadt – Ybbsitz 2009 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 11. 12. 2010 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Ober Grafendorf – Gresten Wieselburg a. d. E. – Gresten 2. 6. 1991 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 31. 5. 1992. Buch „Wege aus Eisen im Mostviertel“ von Peter Wegenstein, Verlag Winkler-Hermaden N
Ober Grafendorf – Gresten Ruprechtshofen – Wieselburg a. d. E. 14. 1. 2000 Buch „Wege aus Eisen im Mostviertel“ von Peter Wegenstein, Verlag Winkler-Hermaden N
Ober Grafendorf – Gresten Mank – Ruprechtshofen 15.12.2002 Buch „Wege aus Eisen im Mostviertel“ von Peter Wegenstein, Verlag Winkler-Hermaden N
Ober Grafendorf – Gresten Ober Grafendorf – Mank 11. 12. 2010 Buch „Wege aus Eisen im Mostviertel“ von Peter Wegenstein, Verlag Winkler-Hermaden N
St. Pölten – Gußwerk (Mariazellerbahn) Mariazell – Gußwerk 28. 5. 1988 Buch „Bahn im Bild 204 – Mariazellerbahn und Krumpe“; ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
St. Pölten – Kernhof (Traisentalbahn) Markt St. Aegyd – Kernhof 28. 5. 1988 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
St. Pölten – Kernhof (Traisentalbahn) Schrambach – Markt St. Aegyd 11. 12. 2010 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Freiland – Türnitz 3. 6. 2001 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
St. Pölten – Leobersdorf Hainfeld – Weißenbach–Neuhaus 10. 12. 2005 12. 12. 2004 bis 10. 12. 2005: Nurmehr 1 Erlebniszug an Sonn– und Feiertagen von 1. 5. bis 26. 10. Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Wittmannsdorf – Wöllersdorf 1996 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Pöchlarn – Kienberg–Gaming (Erlauftalbahn) Scheibbs – Kienberg–Gaming Dez. 2010 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Payerbach–Reichenau – Hirschwang – Windbrücke–Raxbahn (Höllentalbahn) 30. 6. 1963 Abschnitt Payerbach Lokalbahn – Hirschwang seit 1979 als Museumsbahn wieder in Betrieb ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann N
Gramatneusiedl – Wampersdorf 14. 12. 2002 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Krems – St. Valentin Sarmingstein – Emmersdorf 13. 6. 2009 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Krems – St. Valentin Emmersdorf – Krems an der Donau Seit 2011 nurmehr Museumsbahn an Sonn– und Feiertagen in den Sommermonaten. Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB N
Gaisbach–Wartberg – Mauthausen 5. 4. 1956 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 1969 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann O
Garsten – Klaus / Bad Hall (Steyrtalbahn) Sierning – Bad Hall 1. 8. 1933 Buch „Steyrtalbahn“, Christian Hager und Peter Wegenstein, Verlag Denkmayr O
Garsten – Klaus / Bad Hall (Steyrtalbahn) Pergern – Sierning 1. 1. 1967 Buch „Steyrtalbahn“, Christian Hager und Peter Wegenstein, Verlag Denkmayr; Buch „Österreich – Die Eisenbahngeschichte – Das große Album“, Wolfgang Kaiser und Andreas Knipping, Verlag GeraMond O
Garsten – Klaus / Bad Hall (Steyrtalbahn) Molln – Klaus 26. 5. 1968 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 1982 Buch „Steyrtalbahn“, Christian Hager und Peter Wegenstein, Verlag Denkmayr O
Garsten – Klaus / Bad Hall (Steyrtalbahn) Grünburg – Molln 1980 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 1982 Buch „Steyrtalbahn“, Christian Hager und Peter Wegenstein, Verlag Denkmayr; O
Garsten – Klaus / Bad Hall (Steyrtalbahn) Garsten – Grünburg 28. 2. 1982 Abschnitt Steyr Lokalbahn - Grünburg ab 1985 als Museumsbahn wieder in Betrieb Buch „Steyrtalbahn“, Christian Hager und Peter Wegenstein, Verlag Denkmayr; Website www.steyrtalbahn.at O
Sattledt – Rohr 1965 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann O
Rohr – Bad Hall 27. 5. 1989 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 1996 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann; Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB O
Ebelsberg – St. Florian 1. 1. 1974 1938 – 1. 1. 1974 als Straßenbahn; Von ca. 1988 bis 2013 als Museumsbahn in Betrieb www.florianerbahn.at O
Friedburg–Lengau – Schneegattern 30. 9. 1961 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann O
Lambach – Steyrermühl – Gmunden Seebahnhof 28. 5. 1988 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 1996.
Gmunden Engelhof - Gmunden Seebahnhof: Dreischienengleis, auf dem sowohl Normalspur- als auch Schmalspur- Züge fahren können; Nachdem am 29. 5. 1988 der Normalspur-Betrieb stillgelegt worden war, wird dieser Streckenabschnitt seit 1990 fahrplanmäßig von Schmalspur-Zügen der Strecke Vorchdorf-Eggenberg - Gmunden befahren.
Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB O
Lambach – Haag am Hausruck 12. 12. 2009 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB O
Schützen – St. Margarethen–Rust bis 1937 sowie von 1943 bis 1949 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Güssing – Strem – Kirment (Körmend) 30. 3. 1945 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Parndorf – Kittsee bis 1951 und wieder ab 15. 12. 1998 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann ; Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB B
Wiener Neustadt – Deutschkreutz – Rattersdorf–Liebing Rattersdorf–Liebing – Ungarn 6. 10. 1951 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Wiener Neustadt – Deutschkreutz – Rattersdorf–Liebing Oberpullendorf – Rattersdorf–Liebing 1970 Oberpullendorf – Rattersdorf–Liebing: Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 1977 ; Von 1977 bis 1988 gab es keinen Schienenersatzverkehr mehr und der Abschnitt Oberloisdorf - Rattersdorf-Liebing war auch nicht mehr im Fahrplanbuch; Der Abschnitt Oberpullendorf - Oberloisdorf war jedoch, obwohl es keinen Schienenersatzverkehr mehr gab, dennoch weiterhin im Fahrplanbuch bis 1988 ( mit der Anmerkung „Derzeit kein Schienenverkehr“, aber ohne Ersatzverkehr mit Bussen ) Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB ; ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Wiener Neustadt – Deutschkreutz – Rattersdorf–Liebing Lackenbach – Oberpullendorf 28. 5. 1988 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Wiener Neustadt – Deutschkreutz – Rattersdorf–Liebing Neckenmarkt–Horitschon – Lackenbach bis 28. 5. 1988 und von Mai 1989 bis Mai 2001 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB B
Wiener Neustadt – Deutschkreutz – Rattersdorf–Liebing Deutschkreutz – Neckenmarkt–Horitschon bis 28. 5. 1988, dann von Mai 1989 bis Mai 2001 und wieder von 2008 bis 2013 B
Friedberg – Rechnitz (Pinkatalbahn) Rechnitz – Ungarn 28. 2. 1953 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Friedberg – Rechnitz (Pinkatalbahn) Großpetersdorf – Rechnitz 18. 10. 1982 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Friedberg – Rechnitz (Pinkatalbahn) Oberwart – Großpetersdorf 2. 6. 1984 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Friedberg – Rechnitz (Pinkatalbahn) Friedberg – Oberwart 1. 8. 2011 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB B
Oberwart – Oberschützen 30. 6. 1987 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Oberloisdorf – Lutzmannsburg – Bük 14. 5. 1933 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Neusiedl am See – Parndorf (Richtung Nickelsdorf einmündend) 26. 5. 1979 Seit 27. 5. 1979 existiert dafür die Richtung Bruck an der Leitha einmündende Verbindung. ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann B
Freiland bei Deutschlandsberg 27. 7. 1959 Artikel auf www.pospichal.net St
Weiz – Ratten (Feistritztalbahn) Birkfeld – Ratten 1. 9. 1969 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann St
Weiz – Ratten (Feistritztalbahn) Weiz – Birkfeld 2. 6. 1973 Blieb als Museumsbahn weiterhin in Betrieb ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann St
Spielfeld–Straß – Bad Radkersburg – Luttenberg (Ljutomer) Bad Radkersburg – Slowenien 17. 4. 1945 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann St
Zeltweg – St. Paul Zeltweg – Bad St. Leonhard 31. 7. 2010 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB St
Zeltweg – Fohnsdorf 1992 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB St
Unzmarkt – Mauterndorf (Murtalbahn) Tamsweg – Mauterndorf (Taurachbahn und Teil der Murtalbahn) 31. 3. 1973 Tamsweg – Mauterndorf: Obwohl es keinen Schienenersatzverkehr gab, dennoch weiterhin im Fahrplanbuch bis 1976, wobei in der Fahrplantabelle zwar Bus–Fahrten eingetragen waren, diese waren jedoch ausnahmslos nur Hinweise auf Fahrten aus dem Kraftfahrlinien–Fahrplan und somit auch nur mehr mit Kraftfahrlinien–Tarif;
St. Andrä – Mauterndorf ab 9. 7. 1988 als Museumsbahn in Betrieb
http://www.club760.at/html/Taurachbahn.htm ; ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann St
Kapfenberg – Au–Seewiesen (Thörlerbahn) 15. 3. 1959 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann St
Bierbaum – Neudau 12. 12. 1987 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann St
Neuberg – Mürzzuschlag 1996 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB St
Mixnitz – St. Erhard (Breitenauerbahn) 31. 7. 1966 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann St
Vordernberg – Eisenerz (Erzbergbahn) 28. 5. 1988 23. 6. 1990 – 17. 10. 2010: Als Museumsbahn wieder in Betrieb; Ab 17. 10. 2010: Museumsbahn nurmehr im Abschnitt Vordernberg – Erzberg Buch „Bahn im Bild 2 – Die steirische Erzbergbahn“; www.erzbergbahn.at St
Leoben – Vordernberg 2001 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB St
Hieflau - Eisenerz 1996 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB St
Leibnitz – Pölfing–Brunn (Sulmtalbahn) 27. 5. 1967 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann St
Preding–Wieselsdorf – Stainz 1951 Seit 1971 als Museumsbahn wieder in Betrieb ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann; Website www.stainz.at St
Salzburg – Hangender Stein ( – Berchtesgaden) St. Leonhard – Hangender Stein ( – Berchtesgaden) 2. 10. 1938 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann S
Salzburg – Hangender Stein ( – Berchtesgaden) Salzburg – St. Leonhard / Salzburg Parsch 31. 10. 1953 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann S
Salzburg – Bad Ischl und St. Lorenz – Mondsee 30. 9. 1957 Buch „Von Salzburg nach Bad Ischl“, Autor und Verlag Josef Otto Slezak S
Salzburg Parsch – Gaisbergspitze (Gaisbergbahn) 30. 10. 1928 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann S
Treibach–Althofen – Klein Glödnitz (Gurktalbahn) 1968 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann K
Völkermarkt–Kühnsdorf – Eisenkappel (Vellachtalbahn) 1965 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 1969 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann K
Weizelsdorf – Ferlach (Ferlacher Bahn) 28. 1. 1951 Ab 1991 als Museumsbahn wieder in Betrieb ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann; Website nostalgiebahn.at („Nostalgiebahnen in Kärnten“) K
Launsdorf–Hochosterwitz – Hüttenberg (Görschitztalbahn) Launsdorf–Hochosterwitz – Klein St. Paul 1995 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB K
Launsdorf–Hochosterwitz – Hüttenberg (Görschitztalbahn) Klein St. Paul – Hüttenberg 1992 Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB K
St. Paul – Lavamünd – Dravograd (Unterdrauberg) Lavamünd – Unterdrauberg (Dravograd) 1965 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann K
St. Paul – Lavamünd – Dravograd (Unterdrauberg) St. Paul – Lavamünd 1997 Von 2004 bis 2007 als Museumsbahn in Betrieb Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB ; Kleine Zeitung - Artikel K
Reißeck - Schoberboden Ende 2014 Hatte Personenverkehr erst ab 1965. K
Tschagguns – Partenen 1953 Website 760net.heimat.eu ; Artikel auf www.pospichal.net V
Bregenz – Bezau (Bregenzerwaldbahn) Kennelbach – Bezau 1980 Schienenersatzverkehr mit Bussen mit Bahn-Tarif, und somit weiterhin im Fahrplanbuch, bis 1983 ;
Abschnitt Schwarzenberg – Bezau seit 1987 als Museumsbahn wieder in Betrieb.
ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann ; Kursbuch „Fahrpläne Österreich“ ÖBB V
Bregenz – Bezau (Bregenzerwaldbahn) Bregenz – Kennelbach 1983 ÖBB Handbuch 1991, Alfred Horn, Verlag Bohmann V